Burg Meersburg
Wer einen Einblick in die Ritterwelt haben will, der wird in der Burg Meersburg bestens bedient. Die Burg ist vollst√§ndig erhalten und dadurch scheint diese dunkle Zeit n√§her und greifbarer. Ein Hingucker sind die zahlreichen R√ľstungen und Waffen, bei deren Anblick schon klar wird, dass die R√ľstungsbauer zu damaligen Zeiten ihre Bl√ľtezeit hatten. Aber auch die Aufenthaltsr√§ume der Ritter, R√§umlichkeiten f√ľr die Burgherren, die aus heutiger Sicht doch eher spartanisch anmuten.


Makaber ist das Verlie√ü, dass fast unterhalb des F√ľrstensaals liegt. Die Burg hat auch eine Folterkammer und Schatzkammer zu bieten (Turmbesteigung). Dadurch hat sie einen eigenen Unterhaltungswert mit ihren knirschenden B√∂den, dem moderigen Geruch aus Jahrhunderten und ihren dunklen R√§umen, von denen 28 besichtigt werden k√∂nnen. Einige der R√§ume wurden im 18. Jahrhundert von der Dichterin Annette von Droste-H√ľlshoff bewohnt und so belassen. Die Wenigsten wissen, dass Sie auch komponiert hat.

Es gibt zwei M√∂glichkeiten die Burg zu st√ľrmen. Mit nur einem Rundgang oder mit zus√§tzlicher Turmbesteigung.

Preise:
(Rundgang + Turmbesteigung) - Erwachsene 9,50 Euro (+ 2,50) | Kinder 5,50 Euro (+ 2,50)

Verg√ľnstigungen:
- Mit der Bodenseeerlebniskarte gratis!
- Familien-Ermäßigung mit 15% Rabatt