Schluss mit frostig: Meeresbewohner putzen sich heraus

Frühjahrsputz im Sealife KonstanzFrühjahrsputz im SEA LIFE Konstanz soll den Winter endgültig vertreiben. Putzerfische, Putzergarnelen, Aquaristen und Taucher stimmen sich auf den Frühling ein und reinigten gemeinsam die riesigen Fensterfronten. Was für Hausfrauenund Hausmännereinen Albtraum bedeuten würde, glich hier eher einem kleinen Taucher-Urlaub.

 

Konstanz,21.03.2019.

Pünktlich zum Frühjahrsanfang und zu den ersten Sonnenstrahlen sowie Temperaturen im zweistelligen Bereich startet das SEA LIFE Konstanz den ersten Frühjahrsputz. Mit vereinten Kräften geben Mensch und Tier alles und reinigen die rund 130 Quadratmeter Scheibenfläche der 32 Aquarien von innen und außen. Das entspricht ungefähr vier Mal der Fensterscheibenfläche eines durchschnittlichen Einfamilienhauses.

Die größte Herausforderung stellt das Innere des großen, 320.000 Liter fassenden Ozeanbeckens mit seinen tierischen Bewohnern dar. Um hier für Durchblick zu sorgen, heißt es Taucherflaschen anziehen und eintauchen in den Indopazifik –was an anderen Orten eine ruhige Tagesaufgabe ist, wird zwischen Grünen Meeresschildkröten, Ammenhaien und Schwarzspitzenriffhaien zum spannenden Tauchgang.

 

 

Doch nicht nur die Acrylglasscheiben werden gründlich gereinigt, auch die Meeresbewohner des SEA LIFE Konstanz bekommen regelmäßig eine Sonderpflege. Dies gefällt Frühjahrsputz im Sealife Konstanzbesonders den beiden Grünen Meeresschildkröten Amadeus und Clementine. Die Beiden kommen sofort neugierig angeschwommen, sobald sie die Bürste entdecken. Und dann geht es los mit dem Putzen des Panzers. „Es ist eine riesige Freude zu sehen, wie Clementine und Amadeus diese kleine Massage mit der Bürste genießen“, erzählt Sonja Rüdinger, General Manager im SEA LIFE Konstanz. Aber auch für die Aquaristen ist diese Beschäftigung mit den Grünen Meeresschildköten eine willkommene Abwechslung von den täglichen Routinearbeiten.

Auch die kleineren Aquarien werden geputzt und gereinigt. Die Reinlichkeit geht sogar so weit, dass auchdie SEA LIFE Mitarbeiter von den kleinsten Bewohnern, den Putzergarnelen, selbst poliert werden. „Bei der farbenprächtigen Unterwasserwelt und mit der Hilfe von den fleißigen Meeresbewohnern gleicht dieser Großputz aber mehr einem kleinen Urlaub als einer lästigen Aufgabe. Von solchen traumhaften Bedingungen beim Frühjahrsputz können die meisten Hausfrauen nur träumen“, schmunzelt David Garcia, Kurator im SEA LIFE Konstanz.

 

Doch damit nicht genug. Auch außerhalb der Aquarien wird diese Woche fleißig gearbeitet und ein Unterwasser Abenteuer in Kooperation mit LEGO® erstellt. Besucher können hier die Unterwasserwelt mit selbstgebauten LEGO® Meerestieren zum Leben erwecken und aus ihrer Phantasie Wirklichkeit werden lassen

 

 

SEA LIFE Konstanz GmbH
Hafenstraße 9, D-78462 Konstanz
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.sealife.de

Service-Hotline für Reservierungen und Informationen: 01806 / 666 901 01*
*(0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,60€/Anruf)

 

 

Nachwuchs im Ei: Seehasen sowie„Hai-und Rochen-Eier“im SEA LIFE Konstanz

Hai-Eier im Sealife KonstanzSeehasen und Hai-Eier im SEA LIFE Konstanz Können Hasen wirklich Eier legen? Mit dieser Frage werden Eltern zu Ostern jedes Jahr aufs Neue konfrontiert. Und während Mama und Papa die Wahrheit vielleicht schuldig bleiben, lautet die Antwort unter Wasser „Ja“! Der Seehase ist ein Fisch der Nordsee und wandert gerade im Frühjahr in Flache Küstengewässer ein, um auf steinigem Grund seine Laichballen mit jeweils über 100.000 Eiern abzulegen. Auch im SEA LIFE Konstanz ist ein echter See(oster)hase zu Hause –lange Ohren hat dieser aber auch nicht.

 

Konstanz,11.04.2019.

Apropos Ostern und Eier: Nicht nur der Seehase laicht um die Osterzeit, im SEA LIFE Konstanz gibt es derzeit zahlreiche Fischeier zu bewundern! In dieser Zeit legen zum Beispiel auch Haie und Rochen vermehrt ihre Eier ab. Verstecken tun die Tiere ihre Brut zwar eher vor Fressfeinden als vor schokoladenhungrigen Kindern, dennoch haben sie dieses Verhalten mit dem „echten“ Osterhasen gemeinsam. Besonders spannend für die Besucher sind die Hai-und Rochen-Eier.

 

 

Diese sehen ganz anders aus als Hühnereier: Sie haben nicht die typische ovale Form und sind auch nicht weiß. Ihre Hülle ist bräunlich gefärbt, sehr robust aber auch leichtSeehasen im Sealife Konstanz durchsichtig, sodass man mit etwas Glück den heranwachsenden Hai in seiner Schale beobachten kann. Eine Art Kordel am Ei sorgt dafür, dass es sich im Seetang oder an Felsen verheddert und so von der Strömung des Wassers nicht weggespült wird.

 

Zusätzlich fasziniert die Tatsache, dass nur 30 Prozent der Haiarten überhaupt Eier legen. Zu ihnen zählt vor allem der Katzenhai, dessen Eier im Nordseebecken im SEA LIFE Konstanz zu suchen und bestaunen sind. Alle anderen Haie empfangen ihren Nachwuchs lebend-oder halb-lebendgebärend. Also schon eher so, wie Hasen. Bleibt am Ende als wieder nur die Frage, was zuerst da war: Ei oder Huhn oder Hai oder Hase ..

 

 

SEA LIFE Konstanz GmbH 
Hafenstraße 9, D-78462 Konstanz 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
www.sealife.de

Service-Hotline für Reservierungen und Informationen: 01806 / 666 901 01* 
*(0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,60€/Anruf)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden Ablehnen